TV-Browser und das M740 AV-Plugin

oder: Kranke Toolchains und ihre Anziehungskraft auf mich. TV-Browser und M740 AV-Plugin

Irgendwo der Gipfel der Bequemlichkeit… Mit TV-Browser gibt es ja schon länger eine nette digitale TV-Programmzeitschrift, welche die Programminformationen aus dem Internet bezieht. Das ganze ist Java-basiert, läuft also auch unter Linux oder auf dem Mac.

Für meine Linux-basierte DVB-T-Box Siemens Gigaset M740AV, die schon seit längerer Zeit mit der aufgebohrten Lemmi-Firmware läuft, gibt es ein TV-Browser-Plugin, welches die Fernsteuerung der Box erlaubt. So ist es möglich, direkt aus dem TV-Browser Programme umzuschalten und Sendungen zu programmieren (wie hier zu sehen: Video, 10MB).

Möglich wird dies durch die Ansteuerung der Box mittels CridManager - einem ebensfalls in Java geschriebenen Interface, mit dem man zunächst einmal die Aufnahmen der Box in ein für andere Programme verträgliches Format (MPEG-TS) wandeln kann. Da die M740AV keine eingebaute Festplatte hat, werden die Aufnahmen auf einem SMB-Laufwerk abgelegt (mit der Lemmi-Firmware geht auch NFS).

CridManager nutze ich schon seit über einem Jahr, um mit einer etwas extrem kranken Toolchain am Ende wieder eine DVD-Video zu erhalten. Die Tools laufen dabei alle auf dem Wohnzimmer-Rechner (Hush mit Debian Linux), weil dort auch die SMB-Laufwerke für die M740 AV liegen und gigabyteweise Daten durch das Netz schaufeln einfach lange dauert.

Bisher hatte ich mich vom meinem Linux-Laptop mit ssh und X11-Forwarding auf dem Hush eingeloggt. Mit dem Mac hatte ich das eigentlich auch vor, aber der X11-Server von Apple mag mit den Java-Anwendungen nicht zusammenspielen und beendet diese ungewollt häufig. Der Workaround war die Verwendung von NX (Client auf dem Mac, Server auf dem Hush). NX ist in etwa VNC auf Speed. Und wirklich sehr schön ist die Möglichkeit, eine Session zu suspenden. So habe ich also immer eine vorbereitete Session auf dem Hush, die die folgenden Aufgaben erledigt:

  1. Zusammenfügen der Aufnahmen mit CridManager (Java).
  2. Demuxen mit ProjectX (Java).
  3. Schneiden mit MPEG2Schnitt (Windows, läuft unter wine auf dem Hush)
  4. Multiplexen mit mplex (Linux).
  5. DVD-Authoring mit 'Q' DVD-Author und der dazugehörigen Toolchain.

Also - ganz simpel, ganz bequem.

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
E X H L X